Wo Gold verkaufen und das meiste Geld bekommen

In Zeiten hoher Goldpreise überlegen viele Privatpersonen, Gold zu verkaufen, dass sie nicht mehr benötigen oder dass sie geerbt haben. Dabei gibt es verschiedene Wege, wie und wo Sie Ihr Gold verkaufen können. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten.

 

Wo Gold verkaufen empfiehlt folgende Tipps, die jeder Goldverkäufer beachten sollte

  • Planen Sie Ihren Goldverkauf und entscheiden Sie nicht spontan, wo Sie Ihr Gold verkaufen.
  • Beobachten Sie den Markt und informieren Sie sich über den aktuellen Goldpreis. Nutzen Sie beispielsweise den Goldpreisrechner diverser Scheideanstalten und Online-Ankäufer.
  • Vergleichen Sie die Preise verschiedener Goldankäufer miteinander.
  • Informieren Sie sich über den Goldankäufer, beispielsweise in Internetforen, durch Kundenbewertungen, die man lesen kann, oder erkundigen Sie sich bei Bekannten und Freunden.
  • Teilen Sie Ihre Preisvorstellung, auch wenn Sie danach gefragt werden, dem Ankäufer nicht mit, bevor er Ihnen kein Angebot gemacht hat.
  • Achten Sie auf den sicheren Goldversand bei einem Online-Verkauf und schließen Sie eventuell eine Transportversicherung ab.

 

 

Viele Möglichkeiten Gold zu verkaufen, finden Sie hier die Beste für Sie

So bieten zum Beispiel Banken, Edelmetallhändler, Goldankäufer, Juweliere und Scheideanstalten Ihnen die Möglichkeit an, Ihr Gold anzukaufen. Doch es gibt einige Tipps, die Sie als Verkäufer beachten sollten, bevor Sie sich letzlich entscheiden.

 

Online oder doch lieber den lokalen Händler nutzen

Wenn Sie sich für einen Online – Verkauf entscheiden, achten Sie darauf einen seriösen Online-Händler für den Goldankauf auszuwählen. Seriöse Ankäufer erkennt man beispielsweise an guten Kunden – Bewertungen, die man lesen kann. Kontaktieren Sie den Online-Händler vor dem Verkauf, um ein erstes Angebot für Ihr Gold zu erhalten und den weiteren Ablauf zu besprechen. Beachten Sie, dass häufiger Transportkosten oder Kosten für eine Transportversicherung vom Verkaufserlös abgezogen werden.

 

Kosten des Goldverkaufs beachten

Diese Kosten entstehen nicht, wenn Sie das Gold bei einem Juwelier oder Goldankäufer vor Ort verkaufen. Beim Händler vor Ort müssen Sie erstens natürlich die Öffnungszeiten des Goldankäufers beachten und zweitens müssen Sie sich in der Regel im Ladenlokal des Goldankäufers ausweisen.

 

Juweliere

Viele Juweliere bieten ebenfalls einen Goldankauf an. In der Regel müssen Sie einen Termin für die Prüfung des Goldes vereinbaren. Dafür profitiert der Kunde von der Erfahrung des Juweliers in Bezug auf die Wertermittlung der Goldgegenstände. Insbesondere bei Schmuck kann der Wert des Stücks durch eingearbeitete Steine über den eigentlichen Edelmetallwert hinaus gehen.

 

Edelmetallankäufer

In fast jeder Stadt Deutschlands gibt es auch Edelmetallhändler und Goldankäufer, die den Goldankauf entweder in einer Geschäftsstelle oder über das Internet anbieten. Wir haben für Sie entsprechende Adressen aufbereitet. Verkäufer sollten darauf achten, einen seriösen und vertrauenswürdigen Händler auszusuchen, der einen hohen Preis für das Gold anbietet.

 

Banken

Eine zusätzliche Option, wenn Sie Gold verkaufen wollen, ist der Verkauf bei einer Geschäftsstelle einer Bank. Die meisten Banken bieten sogenannte Tafelgeschäfte, also den Ankauf von Goldmünzen oder Goldbarren, zum Tageskurs abzüglich einer Gebühr an. Bei diesem Tafelgeschäften können Sie in bestimmten Umfang die Transaktion auch anonym abwickeln.

 

Scheideanstalten / Affinerie

Obwohl Scheideanstalten hauptsächlich Gold aus der Industrie oder von Recyclingunternehmen ankaufen, bieten viele Anstalten auch den Goldankauf von Privatpersonen an. Meist erfolgt aber keine direkte Barauszahlung des Gegenwertes, weil das Gold erst geprüft wird.